Dauer / Beiträge / Kündigung

1. Alle Mitgliedschaften sind personenbezogen und nicht übertragbar.
Bei den Mitgliedschaften 3 a) und 3 b) kommen alle festangestellten Mitarbeiter / Fotografen sowie Ehepartner und Geschäftspartner (Gesellschafter) bei GbRs (sofern auch Fotografen) in den Genuss der meisten Vergünstigungen der Mitgliedschaft.

 

2. Ehrenmitgliedschaft

Die Ehrenmitgliedschaft kann an verdiente Fotografen und andere Persönlichkeiten, die sich um die Portraitfotografie verdient gemacht haben, verliehen werden.

 

3. Im bund professioneller portraitfotografen (bpp) sind folgende Formen der Mitgliedschaft möglich:

a) Vollmitgliedschaft - Fotografen mit hauptberuflicher Erwerbstätigkeit im Bereich Fotografie

Jahresbeitrag zzt. 265,- € zzgl. MwSt. (auf Wunsch zahlbar in zwei gleichen Halbjahres-Raten)

b) Vollmitgliedschaft - Fotografen mit hauptberuflich künstlerischer, freiberufliche Anerkennung dokumentiert durch ein Schreiben des zuständigen Finanzamts, durch Hochschulabschluß oder Anerkennung von einer Kunsthochschule (Vollerwerbstätigkeit im Bereich Fotografie).

Jahresbeitrag zzt. 265,- € zzgl. MwSt. (auf Wunsch zahlbar in zwei gleichen Halbjahres-Raten)

c) Juniorenmitgliedschaft (Alter: bis 25 Jahre) Mitgliedschaft für nichtselbständige Fotografen in Ausbildung, Studium oder angestelltem Arbeitsverhältnis, die nicht älter als 25 Jahre sind.

Jahresbeitrag zzt. 110,- € zzgl. MwSt.

d) Einzelmitgliedschaft - (Alter: ab 26 Jahre) Mitgliedschaft für nichtselbstständige Fotografen in hauptberuflicher Anstellung im Bereich Fotografie -Schwerpunkt: Portrait-, Hochzeits- Peoplefotografie - (gilt nicht für Familienmitglieder eines Fotostudios).

e) Seniorenmitgliedschaft (Alter: ab 60 Jahre) Mitgliedschaft für Fotografen, die nicht mehr berufstätig sind - kein Gewerbe als Portrait- oder Hochzeitsfotograf mehr ausüben.

Jahresbeitrag zzt. 165.-€ zzgl. MwSt

 


Hinweis: Nach Übersendung der Antragsunterlagen und vor Prüfung des Antrags für die Vollmitgliedschaft a oder b ist eine Bearbeitungsgebühr von 55,- € zzgl. MwSt. zu entrichten, die per Rechnung von der bpp Geschäftsstelle erhoben wird.
Jeder Bewerber erhält unabhängig davon, ob sein Antrag angenommen oder abgelehnt wird, eine schriftliche Bewertung seiner Webseite/Fotografie.
Eine positive Beurteilung der Webseite/Fotografie ist eine grundsätzliche Vorraussetzung für die Aufnahme in den bpp als Vollmitglied. Die Beurteilung von Webseite/Fotografie wird von der aus fünf Mitgliedern bestehenden Zertifizierungskommission des bpp vorgenommen.

Anträge zur Mitgliedschaft für Junioren, Senioren und Einzelmitglieder c), d) und e) werden ohne Gebühr bearbeitet. - Hier erfolgt keine Beurteilung von Webseite/Fotografie.

 

4. Die personenbezogene Mitgliedschaft und die damit verbundenen Vorteile (z. B. Nutzung der Logos und der Embleme) bezieht sich grundsätzlich auf die Person und die von dem Fotografen beim Eintritt in den bpp angegebenen Studio-/Geschäftsadresse. Filialbetriebe müssen als bpp Mitglied gesondert angemeldet werden. Jahresbeitrag für Filialbetriebe zzt. 60,- € zzgl. MwSt.

 

5. Grundsätzlich gilt die Berechnung des Mitgliedsbeitrags für das gesamte Kalenderjahr (01.01. bis 31.12.). Für Anmeldungen, die nach dem 30.06. innerhalb eines Jahres durchgeführt werden, werden die bereits abgelaufenen Monate des Jahres nicht berechnet. Bei Anmeldungen ab dem 01.10. eines jeweiligen Jahres wird für den noch verbleibenden Zeitraum bis zum Ende diesen Jahres kein Beitrag mehr erhoben.

6. Die Rechnungsstellung des Jahresbeitrags erfolgt jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres, beim Beginn der Mitgliedschaft während des Jahres mit Bestätigung der Mitgliedschaft.


7. Die Mitgliedschaft im bpp endet durch Kündigung / Ausschluss / Streichung aus der Mitgliederliste

a) Jedes Mitglied kann durch schriftliche Kündigung gegenüber der Geschäftsstelle des bpp mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum jeweils 31.12. eines Geschäftsjahres die Mitgliedschaft kündigen. Kündigt ein Mitglied während des jeweiligen Geschäftsjahres, aus was für Gründen auch immer, hat es keinen Anspruch auf eine Rückerstattung bereits gezahlter Beiträge.

b) Um Rechtswirksamkeit zu erhalten, bedürfen Kündigungen immer einer schriftlichen Bestätigung seitens der bpp Geschäftsstelle.

c) Ebenso kann die Kündigung seitens der Michael Belz, Wolfgang Kornfeld GbR gegenüber einem Mitglied des bpp mit einer Frist von drei Monaten zum jeweils 31.12. eines Jahres erfolgen. Die Kündigung muss schriftlich per Brief oder per E-Mail erfolgen.

Die fristlose Kündigung einer Mitgliedschaft gegenüber einem Mitglied des bpp kann nur aus folgenden Gründen erfolgen:

• schwerwiegender Verstoß gegen die allgemeinen Mitgliedsbedingungen / den Verhaltenskodex.
• Mangelhafte berufliche Professionalität.
• Nichtzahlung der Mitgliedsbeiträge / Rechnungen


Auch in solchen Fällen ist die Beendigung der Mitgliedschaft dem Mitglied schriftlich mitzuteilen. Das Mitglied hat auch in diesem Fall kein Anrecht auf die Rückerstattung evtl. zuviel gezahlter Mitgliedsbeiträge.

 

 

 

© 2014 von bpp (www.b-p-p.info)

Quell-URL: /mitgliedschaft/info/dauer-beitraege-kuendigung/